.

Organisationsteam der Berufserlebnistage

Siegfried

Pramhas

Gerald

Warter

Vera

Strohmeier

Peter

Peschl

Ulrike

Greindl

Stefan

Weiermeier

Manfred

Luger

Andreas

Pusch

Cornelia

Staudinger

Bruno

Klampferer

Offizielle Veranstalter der Berufserlebnistage

Unterstützer der Berufserlebnistage

Förderer der Berufserlebnistage

Traun4tler Alpenvorland

BET App

App Store

Google Play

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle

© 2015 by Berufserlebnistage

Wie viele verfügbare Lehrplätze gibt es

im Bezirk Kichdorf an der Krems?

Der Schwerpunkt ist klar: In der Technik, im Handwerk und im Tourismus - und doch gibt es auch noch Nischen!

 

Metalltechnik

Seit Jahren werden vor allem in der Technik und im Handwerk junge Leute für die Ausbildung gesucht. Vorwiegend in der Metalltechnik stehen Jahr für Jahr viele Lehrstellen zur Verfügung. Der Bezirk Kirchdorf hat einen Schwerpunkt im Bereich des Werkzeug- und Formenbaus. Genau das ist der Grund, warum gerade in diesem Bereich unternehmensseitig die größte Nachfrage bei den Lehrberufen herrscht. 


Tourismus

Aber auch die touristischen Berufe sind gefragt. Nach wie vor sind die Chancen für Restaurantfachleute absolut top. Gerade in diesen Berufen ist es wichtig, die Vor- und Nachteile abzuwägen. Mit dem Projekt „Get a Job“ haben sich Schulen bereit erklärt, Schülern die Tourismusberufe analysieren zu lassen.  Der Tourismus öffnet für kontaktfreudige, neugierige Jugendliche Türen zur Welt. Denn wie die Praxis zeigt, sind die österreichischen Touristiker weltweit sehr gefragt.


Handwerk

Der alte Spruch stimmt immer noch: Handwerk hat einen goldenen Boden. Handwerk wird auch in Zukunft gebraucht, denn jeder von uns braucht früher oder später einen Handwerker. Das erlernte Handwerk kann man ein Leben lang nutzen. 

 

Engagement zählt

Eines ist klar: Egal, welchen Beruf mit welcher Breitenwirkung man wählt: Junge Menschen, die mit Einsatz bei der Sache sind, bekommen in jedem Lehrberuf ihre Chance!